Freie Improvisation

Awareness with one single desire is no awareness. (Papaji)

Die freie Stimm- Improvisation ist DIE wunderbare Art der Begegnung! Es ist eine neue Form des gemeinsamen Singens ohne Noten. 

Jede und jeder kann es. 

Wenn man sich in einem Klangraum frei begegnet, werden alle unsere Sinne intensiv angeregt. Wir gehen über unseren stimmlichen Ausdruck in Beziehung zu unserem Gegenüber, aber auch zu uns selbst. Wir beobachten den Kontakt zwischen Klang und Körper, wir sehen, hören, fühlen den musikalischen Raum, der entsteht.

Es ist ein multidimensionales Ereignis!

Wir sind absichtslos, wenn wir uns in eine solche Begegnung wirklich hineinbegeben. Erwartungen wären der Ausdruck einer Sicherheit. Doch es geht um die Auferksamkeit im Bezug auf das, was im Moment entsteht. Ein gemeinsames Lied zu finden bedeutet, hören zu lernen, weg von der Sicherheit, hin zur Unsicherheit. Unsicherheit bedeutet Wachheit und vor allem Freiheit.

Dort entsteht Musik. 



Stimm-improvisation 2023

fortlaufender Abend-Kurs Feb.-Aug. 23

einmal im Monat jeweils Mittwoch 18.30 - 20 Uhr

 

Wenn wir uns der Musik widmen, die eigentlich der Sprache zugrunde liegt, dann betreten wir unwillkürlich einen magischen Raum der Kommunikation.

Der Klang, die Vibration der Wörter, so wie es ein Neugeborenes erfährt, trägt uns weit über das «Verstehen» hinaus, hin zu einem viel differenzierteren Erfahren. Ein musikalischer Raum, dem wir im Innen und Aussen begegnen.

Was es braucht ist die Fähigkeit zu lauschen.

 

In der freien Stimm-Improvisation wie ich sie anbiete, gibt es viel Gelegenheit sich selbst und den anderen zuzuhören. Wir begegnen uns sehr persönlich hier. 

 

Spielerisch rege ich Sie an, sich mit Ihrer Stimme in den Ausdruck zu bringen. Es gibt kein richtig und falsch, kein schön und nicht schön. 

Wir reisen gemeinsam in Klangräumen, die JETZT zum ersten Mal gehört werden und beobachten gemeinsam, wie sie sich stetig wandeln. Manchmal kommt es mir vor wie eine neue Form von Beten.

Wir suchen zusammen einen kontemplativen Zustand, aus dem heraus wir singen und staunen über die sprudelnde Quelle der Kreativität, der wir uns als Geschöpfe dieses Universums schlicht und ergreifend nicht entziehen können! Das ist Freude! Freude die klingt! Das kann diese Welt gebrauchen, oder nicht?

 

Es braucht keine Vorkenntnisse.

 

Konditionen:

CHF 40 pro Person und Abend. 

Jeder muss mindestens 4 Mal dabei sein! Sie zahlen die 4-6 Termine, bei denen Sie kommen können im Voraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob es das Richtige für sie/ihn ist, kann gerne einmal kommen und sich dann fest entscheiden.

 

Daten: 15. Feb. 2023/ 15. März/ 12. April/ 

             10. Mai/ 14. Juni/ 16. Aug.

 

Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich    



Stimm-improvisation 2023

NEU! fortlaufender Kurs am Nachmittag! Feb.-Aug.

Einmal im Monat jeweils Donnerstag 14 - 15.30 Uhr

 

Wenn Sie sich angesprochen fühlen von der obigen

Stimm-Improvisationsausschreibung, aber lieber nicht am Abend kommen, dann melden Sie sich bitte hier an! 

 Konditionen:

CHF 40 pro Person und Abend. 

Jeder muss mindestens 4 Mal dabei sein! Sie zahlen die 4-6 Termine, bei denen Sie kommen können im Voraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob es das Richtige für sie/ihn ist, kann gerne einmal kommen und sich dann fest entscheiden.

 

Daten: 9. Feb. 2023/ 9. März/ 13. April

              11. Mai/ 8. Juni/ 17. August

  

Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich 



Konzert

13. Januar 2023 Johanniterkirche, 19 Uhr

Rebecka Domig schreibt zur Kunstinstallation von Bettina Diel:

 

"Die Antwort sehen wir vor uns, aber wie lautet die Frage?

Welche Versuchsanordnung hat dieses Ergebnis? Wie lautet die Prämisse, die bedingt, dass in Wachs getauchte Flusssteine an Wollfäden befestigt werden? Die Installation an der Vorderwand in der Johanneskirche erzählt von unsichtbaren Kräften wie der Schwerkraft und den elektromagnetischen Wellen, durch die wir Farben wahrnehmen.

Das Netz der Mohairfäden könnte eine Wandzeichnung sein, gleichzeitig handelt es sich um eine Skulptur. Die Installation ragt in den Raum hinein und bleibt doch nah an der Wand. Bettina Diel interessiert sich für den Körper, die physische Intelligenz, die der Improvisation und dem Miteinander zu Grunde liegt."

 

Bettina Diel

Johanneskirche, Zürich

 

 

 

Wie klingt wohl Bettina Diels künstlerische Auseinandersetzung?

 

Sie sind eingeladen zur Finissage!

 

Dort wird eine wunderbare kleine Gruppe von Menschen mit viel Stimm-Improvisationeserfahrung ein kleines Konzert geben.

Die Inspirationsquelle ist Bettinas Arbeit!

 

 

Wo: Johanneskirche, Limmatstr. 12,                  Zürich

Wann: 19 Uhr

ES singen: Bettina Diel, Gabriela Tanner, Susanna Stupan, Jenny Rossiter, Barbara Schönstein, Barbara Binder, Manuel Zurflueh, Elisabeth Engi



Mantra ohne text

Die Kraft der Wiederholung

Fühlen Sie sich manchmal angezogen vom Mantra Singen und gleichzeitig bleibt Ihnen die Sprache fremd? Sitzen Sie manchmal in der Kirche und möchten dort die Lieder mitsingen, aber die Texte verhindern die Freude dran?

 

Ich möchte mit Ihnen erforschen wie wir uns von dieser Schwierigkeit befreien können.

 

 

Die Tradition der Wiederholung hat in allen Religionen eine wichtige Funktion. Sie hebt unser Bewusstsein in eine Meta-Ebene. Hier beginnt der wahre Kontakt mit dem göttlichen das wir sind, wenn wir uns vergessen. Je weniger wir unser Gehirn mit «verstehen» beschäftigen, desto stiller wird es in uns.

Wir werden Quelle für eigene Mantras. Kurze, wiederholbare Melodien, vielleicht sogar im Moment entstehende Sprache, und lassen uns von ihrer Wirkung überraschen!

 

Der gemeinsame Klangraum der nun entsteht lässt die Geschichte hinter sich.

 

Wann: Samstag, 22. April, 10 - 17 Uhr

 

Kosten: CHF 180

 

Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich



Arosa musikkurswochen

Stimme, Atem, Körper 23. - 29. Juli 2023

Wir singen in einem wunderbar Licht durchfluteten Raum im Waldhotel, in der Natur, in der Kirche, wir tanzen, hören Musik und meditieren jeden Tag mindestens eine Stunde.

Wir machen eine berührende Reise ins Herz!

 

Die freie Improvisation mit der Stimme ist eine kraftvolle Plattform, sich mit der eigenen Kreativität neu zu verbinden. Wir suchen uns über den Körper, die Stimme, die Sprache und nicht zuletzt auch über die Stille auszudrücken.

Beim Singen ohne Noten entstehen innerhalb einer Gruppe ganz unerwartete Klangbilder und diese öffnen wie von selbst eine Tür zum Un-Erhörten.

Wir hören dem, was da entsteht plötzlich wieder hellwach zu.

Ob harmonisch, dissonant, solistisch oder im Dialog, ob in der Stille, im Chaos oder im Unisono, wir experimentieren spielerisch mit unseren Stimmen und erfahren dabei was es braucht, dass wir von einer musikalischen Begegnung wirklich berührt werden.

 

Wo: Waldhotel Arosa

Kurs Nr. 11

4 -5 Stunden täglich

 

Anmeldung direkt bei Arosa Kultur ab Februar 2023!