Freie Improvisation

Awareness with one single desire is no awareness. (Papaji)

Die freie Stimm- Improvisation ist DIE wunderbare Art der Begegnung! Es ist eine neue Form des gemeinsamen Singens ohne Noten. 

Jede und jeder kann es. 

Wenn man sich in einem Klangraum frei begegnet, werden alle unsere Sinne intensiv angeregt. Wir gehen über unseren stimmlichen Ausdruck in Beziehung zu unserem Gegenüber, aber auch zu uns selbst. Wir beobachten den Kontakt zwischen Klang und Körper, wir sehen, hören, fühlen den musikalischen Raum, der entsteht.

Es ist ein multidimensionales Ereignis!

Wir sind absichtslos, wenn wir uns in eine solche Begegnung wirklich hineinbegeben. Erwartungen wären der Ausdruck einer Sicherheit. Doch es geht um die Auferksamkeit im Bezug auf das, was im Moment entsteht. Ein gemeinsames Lied zu finden bedeutet, hören zu lernen, weg von der Sicherheit, hin zur Unsicherheit. Unsicherheit bedeutet Wachheit und vor allem Freiheit.

Dort entsteht Musik. 



Die Stille zwischen den tönen

1.-3. April 2022 in Montavon

Wie frei sind wir eigentlich, wenn wir es wagen mit unserer Stimme gemeinsam in einen Ausdruck zu gehen, der nicht gewertet, nicht verglichen, vielleicht sogar ganz planlos ist?

Das ist eine wirklich spannende Frage!

Wenn wir miteinander frei improvisieren, oder füreinander singen, oder auch einfach einander zuhören, kann man in schönster Art und Weise Beziehungsverhalten beobachten. Ein Verhalten, das sehr oft an irgendwelche Höflichkeiten, oder Ideen wie man es sich schön vorstellt gekoppelt ist

Das ist im Grunde nicht frei. Spätestens wenn wir beim Bemühen sind ein schönes gemeinsames Lied nicht mehr zu verlieren, merken wir, dass das nicht mehr aus einer reinen Quelle fliesst, sondern schon mächtig mit einer Erwartung verschränkt ist.

Wie also wird die reine Quelle der Intuition erfahrbar?

Ich glaube einzig und allein in der Stille. Und die Stille ist immer da, auch mitten in einem Lied oder Klangfeld. So, als wäre man mit der Aufmerksamkeit dauernd auf dem Zwischenraum, nicht aber auf der Form.

Ich möchte an diesem Wochenende mit verschiedenen Übungen eine Annäherung an einen Zustand finden, der die Aufmerksamkeit vom musikalischen „Ergebnis“ weglenkt, hin zum Prozess des Hörens und damit Empfangens. Dies an einem zauberhaften Ort im Jura. "entre ciel & terre"

 

Kurszeiten:         Freitag 17 Uhr bis

                              Sonntag 13 Uhr

Kurskosten:        CHF 360

Hotelkosten:      CHF 360-400 

                              je nach Zimmer/VP


https://espace-ciel-terre.ch



Stimm-improvisation

fortlaufender Abend-Kurs neuer Zyklus!

einmal im Monat jeweils Mittwochs 18.30 - 20 Uhr

 

Sprechend singen und singend sprechen zu lernen ist der Weg der Stimme.

Ich habe für mich dafür die Form der freien Stimm-Improvisation gefunden.

 

Was ich unterrichte ist einerseits eine Wahrnehmungsschulung, hören lernen im tiefsten Sinn und gleichzeitig das Erwecken des kreativen stimmlichen Ausdrucks.

Wir begegnen uns sehr persönlich hier. Es ist sozusagen ein er-hören nach Innen und nach Aussen. Es ist ein herausfordernder Balanceakt! Denn einerseits lernen wir musikalische Prozesse zu beobachten und darin bewusster zu werden und andrerseits suche wir nach dem Zustand der Absichtslosigkeit.

Ein Widerspruch mit dem wir leben müssen - bis er sich auflöst

in der Stille.

Ich werde Sie auf mannigfaltige Weise mit Möglichkeiten der Stimmimprovisation in Kontakt bringen. Das grösste Anliegen aber ist mir, dass Sie sich selber hören! Was das wirklich heisst, kann man nur erfahren.

Es braucht keine Vorkenntnisse.

 

Konditionen:

CHF 40 pro Person und Abend. Max. 8 Teilnehmer/innen

Jeder muss mindestens 4 Mal dabei sein! Sie zahlen die 4-6 Termine, bei denen Sie kommen können im Voraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob es das Richtige für sie/ihn ist, kann gerne einmal kommen und sich dann fest entscheiden.

 

Daten: 31. Aug./ 21. Sept./ 12. Okt. 

              09. Nov./ 14. Dez./ 11. Jan. 2023

 

Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich    



ich kann nicht singen

neu vertonen!

Ich lade Sie ein, sich von der Überzeugung:

"Ich kann nicht singen!" zu trennen.

Schenken Sie sich die Möglichkeit sich überraschen zu lassen,

wie viel Musik sich ausdrücken möchte, wenn sie mit meiner Hilfe, das ständige Werten mal beiseite lassen.

Sie werden staunen, wie man plötzlich ganz spielerisch die Stimme ganz neu entdecken kann!

 

Es geht nicht um schön singen, sondern darum, mit sich und

den anderen in einem musikalischen Raum wirklich Beziehung aufzunehmen. Wenn wir uns interessieren für jedes Geräusch,

für jedes Flüstern, Rascheln, Hauchen, dann erweitert sich der Sinn für Musik durch das Erhören der Vielfalt und plötzlich sind wir neu beseelt!

Wann: Samstag, 18. Juni von 13 - 16 Uhr

Kosten: das ist ein Geschenk an Sie

 

Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich 

 

Max. 8 Teilnehmer/innen



Arosa musikkurswochen

Stimme, Atem, Körper 24. - 30. Juli 2022

Wir singen in einem wunderbar Licht durchfluteten Raum im Waldhotel, in der Natur, in der Kirche, wir tanzen, hören Musik und meditieren jeden Tag mindestens eine Stunde.

Wir machen eine berührende Reise ins Herz!

Die freie Improvisation mit der Stimme ist eine kraftvolle Plattform, sich mit der eigenen Kreativität neu zu verbinden. Wir suchen uns über den Körper, die Stimme, die Sprache und nicht zuletzt auch über die Stille auszudrücken.

Beim Singen ohne Noten entstehen innerhalb einer Gruppe ganz unerwartete Klangbilder und diese öffnen wie von selbst eine Tür zum Un-Erhörten.

Wir hören dem, was da entsteht plötzlich wieder hellwach zu.

Ob harmonisch, dissonant, solistisch oder im Dialog, ob in der Stille, im Chaos oder im Unisono, wir experimentieren spielerisch mit unseren Stimmen und erfahren dabei was es braucht, dass wir von einer musikalischen Begegnung wirklich berührt werden.

 

Wo: Waldhotel Arosa

Kurs Nr. 11

4 -5 Stunden täglich

 

Anmeldung direkt bei Arosa Kultur!



Solfeggio Frequenzen

heilende Klänge! 8. / 9. Oktober 22

Wer sich für das Thema der Klangheilung interessiert, ist vielleicht schon mal den Solfeggio Frequenzen begegnet. Sie sind auch als «Sacred Sounds» oder «Fréquences Sacrées bekannt.

Es sind 6 plus 3 Frequenzen, die wir aus dem frühen Mittelalter kennen. Sie wirken in besonderer Weise auf uns.

Ich arbeite schon lange mit Stimmgabeln aller Art, aber diese Frequenzen sind für mich eine ganz andere Erfahrung. Äusserst subtil und kraftvoll. Ein neues Universum!

 

 mehr darüber lesen

 

Ich möchte einen erneuten Workshop anbieten, in dem wir uns diesen Frequenzen und ihrer unbeschreibbaren, aber vielleicht erfahrbaren Wirkung annähern. Ich sage bewusst "annähern", denn sie sind wirklich ein Mysterium, für welches es zuerst gilt offen und fein-fühligst zu werden! Wann wenn nicht jetzt es die Zeit dazu da?

 

Wir werden die einzelnen Frequenzen auf uns wirken lassen, indem wir sie einfach hören, spüren, aber auch singen! 

Wie lange klingen sie nach in uns? Wie sprechen sie zu uns?  

Können wir den heilenden Grundton immer im Ohr behalten, wohin wir uns auch bewegen?

 

Es braucht Erfahrung im Umgang mit der Stimme, dem präzisen Hinhören und ein tiefes sich hingezogen fühlen zum Thema der Klangheilung. Wunderbar wenn Sie selber schon mit Stimmgabeln, Stimme, Klangschalen, obertonreichen Instrumenten in Berührung sind!

 

Wann: 8. und 9. Oktober 2022

von 10 - 17 Uhr


Kurskosten: CHF 360


Wo:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich




 

Ich biete Workshops von 1-2 Tagen bis zu einer Woche an irgendwo auf der Welt, oder bei Ihnen um die Ecke!

Fragen Sie!