Freie Improvisation

Awareness with one single desire is no awareness. (Papaji)

Für viele ist die Vorstellung, frei zu singen, mit Angst verbunden.

Dabei ist die freie Improvisation mit der Stimme DIE wunderbare Art der Begegnung!

Es gibt hier nichts Falsches. Jede und jeder kann es.

Wenn man sich in einem Klangraum frei begegnet, werden alle unsere Sinne intensiv angeregt. Wir gehen über unseren stimmlichen Ausdruck in Beziehung zu unserem Gegenüber, aber auch zu uns selbst. Wir beobachten den Kontakt zwischen Klang und Körper, wir sehen, hören, fühlen den musikalischen Raum, der entsteht.

Es ist ein multidimensionales Ereignis!

Es gibt keine Erwartungen, wenn wir uns in eine solche Begegnung wirklich hineinbegeben. Erwartungen wären der Ausdruck einer Sicherheit, die nicht da ist, wenn wir ganz aufmerksam sind im Bezug auf das, was im Moment entsteht. Ein gemeinsames Lied zu finden bedeutet, hören zu lernen, weg von der Sicherheit, hin zur Unsicherheit. Unsicherheit bedeutet Wachheit und vor allem Freiheit.

Dort bringt jeder authentische Ausdruck Nähe. 

Dort entsteht Musik. 



Stimm-improvisation

fortlaufender Abend-Kurs Nr. 4

einmal im Monat jeweils Mittwochs 18.30 - 20 Uhr

 

Sprechend singen und singen sprechend zu lernen ist der Weg der Stimme.

Ich habe für mich dafür die Form der freien Stimm-Improvisation gefunden.

 

Was ich unterrichte ist einerseits eine Wahrnehmungsschulung, hören lernen im tiefsten Sinn und gleichzeitig das Erwecken des kreativen stimmlichen Ausdrucks.

Wir begegnen uns sehr persönlich hier. Es ist sozusagen ein er-hören nach Innen und nach Aussen. Es ist ein herausfordernder Balanceakt! Denn einerseits lernen wir musikalische Prozesse zu beobachten und darin bewusster zu werden und andrerseits suche wir nach dem Zustand der Absichtslosigkeit.

Ein Widerspruch mit dem wir leben müssen - bis er sich auflöst

in der Stille.

 

Ich freue mich, eine weitere fortlaufende Improvisationsgruppe ins Leben zu rufen. Ich werde Sie auf mannigfaltige Weise mit Möglichkeiten der Stimmimprovisation in Kontakt bringen. Das grösste Anliegen aber ist mir, dass Sie sich selber hören! Was das wirklich heisst, kann man nur erfahren.

an folgenden Daten:

17. Juni

08. Juli

09. September

07. Oktober

04. November

02. Dezember

 

Konditionen:

CHF 40.—pro Person und Abend. Max. 12 Teilnehmer/innen

Jeder muss mindestens 4 Mal dabei sein! Sie zahlen die 4-6 Termine, bei denen Sie kommen können im Voraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob es das Richtige für sie/ihn ist, kann gerne einmal kommen und sich dann fest entscheiden.

 

Ort:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich

 

Dieser Kurs ist voll. Wenn Sie sich für den nächsten Zyklus um diese Uhrzeit interessieren, bitte hier anklicken:



STIMM-IMPROVISATION HerbstKurs!

Fortlaufender Nachmittags-Kurs Nr. 5

einmal im Monat jeweils Donnerstags 16 - 17.30 Uhr

 

 

Was heisst «frei» eigentlich?

Die freie Stimm- Improvisation ist erst dann frei, wenn wir mehr im Hören sind als im Singen, wenn wir mehr im Empfangen sind als im Tun. Dann, wenn wir nicht mehr mit einer Idee beschäftigt sind, sondern mit dem, was sich uns klanglich gerade zeigt. Ein Jetzt-Musik Moment. In diesem Zustand in einen kreativen Ausdrucksprozess zu gehen birgt keine Zufälligkeiten. Alles was sich zeigt, hat einen wunderbar, am allerliebsten vollkommen unverständlichen Grund!

 

Diesen Zustand des Hörens in uns zu kultivieren und zu erkennen, dass wir erst dadurch wirklich in Beziehung treten, sei es zu uns selber als auch zur Gruppe, ist mein grösstes Anliegen.

 

Ich werde Sie auf mannigfaltige Weise mit Möglichkeiten der Stimmimprovisation in Kontakt bringen. Das grösste Anliegen aber ist mir, dass Sie sich selber hören! Was das wirklich heisst, kann man nur erfahren.

An folgenden Daten:

10. September

08. Oktober

05. November

03. Dezember

06. Januar 2021

04. Februar

 

Konditionen:

CHF 40.—pro Person und Abend. Max. 12 Teilnehmer/innen

Jeder muss mindestens 4 Mal dabei sein! Sie zahlen die 4-6 

Termine, bei denen Sie kommen können im Voraus. Wer sich noch nicht sicher ist, ob es das Richtige für sie/ihn ist, kann gerne einmal kommen und sich dann fest entscheiden.

 

Ort:

Studio Froschaugasse 8, Eingang Synagogengasse , 8001 Zürich

 



Wenn du mich suchst, ich bin im wandel!

Ein Workshop zum Thema Wandel
mit Barbara Schönstein, Kunsttherapeutin

www.barbaraschoenstein.ch

und Gabriela Tanner, Stimmimprovisation

 

Dort im Wandel ist es still und fliessend zugleich.

Viele von uns erleben eine sehr bewegte Zeit. Wir sind herausgefordert, Gewohnheiten und alte Muster loszulassen und sehen dabei wie hartnäckig das Festhalten-wollen uns immer wieder mit Unbeweglichkeit und Ängstlichkeit erfüllt. Es sind nichts als geistige Konstrukte!

 

Wir können sie übermalen, um-malen, in sie hinein malen. Wir können sie während dem Malen vollkommen neu erkennen, uns neu anfreunden, um sie dem Fluss zuliebe schon wieder loszulassen.

 

Wir können hineinhorchen in das Universum des Klangs, der entsteht durch den frei improvisierten Ausdruck unserer Stimmen.

Jeder Ton wandelt sich dauernd, jedes Klangfeld erschafft sich immer wieder neu, wenn wir die dauernde Veränderung als höchstes Gesetz erfahren.

 

Der Sinn des Sehens und der Sinn des Hörens unterliegen unterschiedlichen Gesetzmässigkeiten. So selbstverständlich und vertraut sie uns sind, so unbewusst sind sie uns oft auch. Erleben wir sie! Verheiraten wir sie!

 

Dem Wandel zuliebe. Der Liebe zuliebe!

 

Am 17. und 18. Oktober 

im Bistro Philosophe,

Regensbergstr. 28, Dielsdorf

jeweils von 10 - 17 Uhr

 

Kosten: CHF 400

Mittagessen inklusive

 



Arosa musikkurswochen

Datum für 2021 folgt in Kürze

Stimme - Atem - Körper

Kurs Nr. 12, Leitung: Gabriela Tanner

Täglich 4-5 Stunden

 

Wir singen in einem wunderbar Licht durchfluteten Raum im Waldhotel, in der Natur, in der Kirche, wir tanzen, hören Musik und meditieren jeden Tag mindestens eine Stunde.

Wir machen eine berührende Reise ins Herz!

Die freie Improvisation mit der Stimme ist eine kraftvolle Plattform, sich mit der eigenen Kreativität neu zu verbinden. Wir suchen uns über den Körper, die Stimme, die Sprache und nicht zuletzt auch über die Stille auszudrücken.

Beim Singen ohne Noten entstehen innerhalb einer Gruppe ganz unerwartete Klangbilder und diese öffnen wie von selbst eine Tür zum Un-Erhörten.

Wir hören dem, was da entsteht plötzlich wieder hellwach zu.

Ob harmonisch, dissonant, solistisch oder im Dialog, ob in der Stille, im Chaos oder im Unisono, wir experimentieren spielerisch mit unseren Stimmen und erfahren dabei was es braucht, dass wir von einer musikalischen Begegnung wirklich berührt werden.



Ich biete Workshops von 1-2 Tagen bis zu einer Woche an irgendwo auf der Welt, oder bei Ihnen um die Ecke!

Fragen Sie!